Der Fisch kommt aus dem Nordost-Atlantik, dem Mittelmeer, Pazifik oder Indischen Ozean. Was vom Seelachs über den Zander, dem immer noch sehr beliebten Rotbarschfilet und der Scholle gerade nicht da ist, wird natürlich besorgt - und zwar pronto.

Es gibt täglich allein mindestens zwei verschiedene Sorten Kartoffelsalat und entgegen anderer sogenannter Delikatessengeschäfte wird hier tatsächlich die Kartoffel in ihrer ursprünglichen Form in Wasser gekocht, bis sie als Pellkartoffel verarbeitet werden kann. Das alles passiert nicht mehr in dem ursprünglich von den Eltern geführten Geschäft, sondern seit Dezember 2004 in neuen Räumlichkeiten. Auf der Aachener Straße, nur ein paar Meter weiter. Eine entscheidende Veränderung ist, abgesehen von einem zeitgemäßen Ambiente, die Vergrößerung des eigentlichen Ladenlokals.

Mit dem Umzug wurde der Mittagstisch aus der Taufe gehoben. Es gibt an drei hohen, bestuhlten Tischen ständig fünf Gerichte - die, das versteht sich von selbst, super frisch zubereitet werden. Fischsuppe, eingelegte Heringe, Kartoffelsuppe mit Krabben oder ein Krabbenbrot mir Rühr- oder Spiegelei. Und natürlich direkt aus dem Wasser in die Pfanne - gebratener Fisch, paniert oder natur mit wechselndem Gemüse und Kartoffeln. Dazu ein leckeres Gläschen Wein oder den unverzichtbaren Espresso danach.

Das alles zu einem Preis, der es Wert ist, als solcher bezeichnet zu werden. Längst hat sich die Qualität weit über die Grenzen Braunsfelds herumgesprochen! Auch mein eigenes, sagenumwobenes Fischrisotto funktioniert nur Dank der wunderbaren Zutaten.

Die zwei "Görtz-Mädels" müssen nicht erst lernen, wie Dienstleistung gut rübergebracht wird, die zwei haben es eben drauf, Ihnen auch an einem schlechten Tag noch ein Lachen abzuringen, ohne je aufdringlich zu sein.

Will sagen: mein Fisch heißt GÖRTZ!

Wir freuen uns auf Sie!

 



   
zurück
nach oben